Was sonst noch gibt

Sonntag, 21. Juni 2015

Luisa Francia - wie bist du denn drauf?

Eigentlich wollte ich einen Zusatz schreiben beim letzten Eintrag der grade mal ein paar Stunden alt ist.
Denke aber, dass sollte ein extra Beitrag sein, weil die Problematik eine völlig andere ist - und vor allem eine gefährliche.

Distel hat einen offenen Brief an Luisa Francia wegen eines Tagebucheintrags geschrieben, in dem sie diese sehr sachlich kritisiert.
Fr. Francia hat eine extrem emotionale Mailantwort geschrieben und - nicht nur das - jetzt einen Tagebucheintrag zu dieser Kritik.


In dieser Antwort - die sehr gehässig ist - schreibt sie den Reallnamen von Distel.
Wie bitte?
In Zeiten wo shitstorms alle nasenlang passieren, wo Menschen bedroht werden, weil sie was schreiben, was anderen nicht passt, schreibt eine Tagebuchautorin mit sicherlich mehr Leser_innen und Fans, wie die "Flüchtlingsströme" in Rosenheim(180 Menschen) einen gehässigen Beitrag über jemanden, von der sie kritisiert wurde und setzt den Reallnamen in das Posting?

Soviel Hintergrundwissen setze ich bei Fr. Francia voraus, was da passieren kann, sodaß ich das als hinterrückse Aufforderung an Fans sehe ... "Die hat mich kritisiert, ich hab jetzt ein Aua, verteidigt mich".

SO SEHE ICH DAS!

Und wenn ich beim letzten Blogbeitrag noch schrieb, ich hätte ihr nicht gekündigt - JETZT KÜNDIGE ICH!

Das ist eine Sauerei!

Dazu noch der Rest des Textes ... "Flüchtlinge ausbilden" .. hallo?
Die haben oft genug Berufe, dürfen sie aber hier nicht ausüben. Kann man alles recherchieren!
Und nein, es gibt keine Sprachzensur, aber scheinbar bei der Tagebuchschreiberin eine selbstauferlegte Denkzensur.

So von Spiritussi zu Spiritussi

Aufgrund des offenen Briefes von Distel an Luisa Francia, den sie wegen deren sehr seltsamen (höflich von mir) Tagebucheintrags über Flüchtlinge geschrieben hat, hatte ich gestern schon überlegt, mal wieder zu bloggen.
Nachdem heut die Antwort von L. F. veröffentlicht werden durfte - muß ich bloggen.

Eine Freundin hatte zuerst auf Facebook den Tagebucheintrag von Luisa Francia vom 20.06.15 reinkopiert. Sie schreibt, sie hat den Eintrag geschockt gelesen. Ich auch - ich war geschockt!
Da kommt dieser Satz vor: "ab salzburg überall flüchtlingsströme".
Und ich hatte sie vor Augen, die Ströme! Wirklich, diese Wortwahl hat bei mir Bilder ausgelöst von den Massen, die man in den Medien sieht, die vor der IS fliehen, die vor Hunger und Tod davon laufen. Massen!
Schließlich schreibt sie von Strömen...
Und ich war erschreckt, dachte, meine Güte, was ist jetzt NOCH SCHLIMMERES passiert, dass hier Ströme von Flüchtlingen sind?
Ströme!
Dann hat eine was im Netz gefunden... von der Rosenheimer Polizei, da ist von 180 Personen die Rede.
180 und keine Ströme!
Was ist das für eine Wortwahl? Was wird da für ein Bild gezeichnet?
So als Nebeninfo - derzeit sind weltweit 60 Millionen Menschen auf der Flucht!
Und da sind ein paar Hundert, wenns hoch kommt, Ströme?
60 Millionen, Frau Francia!
Und hier in unsern Landen sind gewiß keine Ströme zu finden - ich reg mich über das Wort so auf, weil es ja einfach nur ein Synonym ist, für die in aller Munde befindliche "Asylantenflut", der sie damit zuredet - sondern weit weniger.
Ich erlaube mir, von der bereits verlinkten Uno-Flüchtlingshilfe, was reinzukopieren.

Die sechs größten Aufnahmeländer von Flüchtlingen

Türkei - 1,59 Millionen
Pakistan - 1,51 Millionen
Libanon - 1,15 Millionen
Iran - 982.400
Äthiopien - 659.500
Jordanien - 654.100


Davon sind im übrigen gut die Hälfte Kinder.

In Deutschland ist ein Bruchteil der weltweiten Flüchtlinge.

Soviel zu den Strömen in Rosenheim.


Womit ich zu den nächsten problematischen Sätzen komme .. "wer rein will wird aufgehalten, weil kein mensch weiss wohin mit den vielen vielen vielen jungen männern. hier sind es nämlich tatsächlich in der hauptsache sehr junge männer."

Was soll das bitte implizieren?
Hier wird nur unterschwellig vor den "vielen, vielen, vielen jungen männern" ein Furchtpotential aufgebaut, schließlich kommen sie ja in "Strömen".
Sollte sich nicht die Frage stellen, wo die Frauen, Kinder geblieben sind?
Auf der Strecke geblieben, weil nicht so kräftig, wie junge Männer?
Oder weil diese Männern nicht in den Krieg wollen, und die Hoffnung haben, ihre Familien nachholen zu können?(OMG - das vermehrt ja die "Strömäääää" *Achtung, Ironie*)
Davon abgesehen, im Bericht der Rosenheimer Polizei ist ja von Minderjährigen die Rede, von Kindern. Auch kommen tatsächlich Frauen.
Warum einer nur die "vielen, vielen, vielen" Männer so ins Auge stechen, dass explizit sie erwähnt werden müssen - das weiß die Schreiberin allein.

Und zu dem hier ... " “wenn wir sagen so geht es nicht weiter” sagt der völlig erschöpfte sanitäter “dann heisst es wir sind rassisten”.
da fällt mir auch nix mehr ein.” "

.... zu diesem unterschwelligen Bestätigen, dass so jemand kein Rassist sein kann - woher kennt man das bloß? - fällt mir jetzt nix mehr ein.
Bzw. fällt mir natürlich was dazu ein, aber nicht mit der passenden Wortwahl, drum laß ich es im Moment.


Als viel gelesene Autorin - und eben auch dieses Tagebuch, vielgelesen. Weiß ich, weil ich es auch lese. Zwar nicht so regelmäßig, wie ich möchte und nicht alles, aber oft. - und VIP in der "Hexenszene" hat man Vorbildcharakter.
Und dieser Tagebucheintrag erzählt den "vielen, vielen, vielen" Leser_innen, dass auch Luisa Francia der Meinung ist, dass es mit den Flüchtlingen reicht.
So geht das nicht!


Nun, Luisa Francia hat auf den offenen Brief auch eine Email-Antwort geschrieben, die Distel veröffentlichen durfte.
Dazu auch ein paar Worte, weil die Antwort eigentlich so der Ausschlaggeber war, um selber auch was zu schreiben.


Luisa Francia schreibt in der Antwort " aber da wo ich gestern war ist ein gefährlicher konflikt sichtbar geworden zwischen denen, die es sich leisten können, politisch korrekt zu sein und denen, die 33 stunden am stück arbeiten"

Sagen wir mal, so ein überarbeiteter Sani schafft es angeblich nicht, sich politische Korrektheit zu leisten.
Der hat aber auch nicht diesen Tagebucheintrag geschrieben.
Und ich gehe doch davon aus, dass Jodeln nicht so anstrengend ist, dass jemand wie Luisa Francia, die in ihren Büchern immer wieder über die Magie der Sprache schreibt, auf einmal Brandsprache nutzen muß, weil sie zu erschöpft ist, anders zu schreiben und sich auf einmal nicht leisten kann, "politisch korrekt" zu sein.
Aber natürlich hat es mit PC - politischer Korrektheit - ganz wenig zu tun, wenn man keine zündelnden Worte verwenden würde.
Was aber grad für jemanden im magischen Bereich eh eindeutig und klar ist .... (das schreib ich schon seit über 15 Jahren in Foren zu Leuten, die denken, dass es Unterschiede gibt zwischen Realwelt und Magie. Das ich das grad in Bezug zu einer Ikone von mir schreib ... uuuuuuuuuuuuuuuh ich wiederhol mich, ich wiederhol mich.)
Und klar, was soll sie sagen, zu dem armen Sani, dem überarbeiteten, der diesem Problem - den Strömen! - scheinbar allein (Ironie) gegenüber steht?
Und vor allem, was soll sie schreiben, außer über die "Ströme", dieses Problem, dass, so impliziert es ihre Schreibweise, sichtlich die Flüchtlinge generieren?
Wär es nicht für eine Systemkritikerin - die sie doch so oft ist, ihn ihrem Tagebuch - nicht offensichtlich, dass es eben dieses System ist, dass nicht strukturiert genug arbeitet, dass nicht genug Sanitäter_innen, Hilfe und Unterstützung bereit stellt?
Dass das das Problem ist, und nicht die "Flüchtlingsmassen"?
Das frag ich mich schon.

Leider findet sich auch einiges an Realitätsferne ... "ein geniales konzept vorgeschlagen habe: alle asylsuchenden bekommen ein dreimonatsvisum und können in der zeit versuchen, fuß zu fassen."
Wie kann man auf die Idee kommen, dass traumatisierte Menschen, ohne Therapie oder sonstige großartige Unterstützung, innert 3 Monaten "Fuß fassen" können?
Um Himmels Willen ... in drei Monaten therapiert, Job und Wohnung ... juchu!
Und wer das in den 3 Monaten nicht schafft - sie haben ja nur ein Dreimonatsvisum - den fliegen wir dann wohin?

Die Realität ist - die meisten sind in Heimen untergebracht, dürfen nur zum Arzt, wenn Sachbearbeiter das erlauben und arbeiten dürfen sie schon gar nicht.
Und dazu gibts auch genug Infos, die geneigten Leser_innen dürfen selber recherchieren, ich hab grad keine Lust.


Und dann dies hier, bei dem ich schon fast lachen mußte, wenns net so traurig wär ...
"wenigstens bevor du deine melodramatischen kündigung an mich aussprichst hättest du vielleicht trotz großer emotionalisierung gemerkt"
Von einer Kündigung habe ich in dem offenen Brief nix bemerkt. Schon gar nicht von einer "melodramatischen".
Gelesen hab ich von jemanden, die erwartet, dass jemand, der jahrelang Bücher über Selbstverantwortung, selber Denken, nicht dem Mainstream nachhetzen schreibt, sich auch selber dran hält. Und wenns mal passiert, dass dem nicht so ist, und darauf eine kritische Rückmeldung erhält, sich selber reflektiert und dann vll. mit dem Denken wieder beginnt.
An der Antwort merkt man, dem ist nicht so. Im Gegenteil, findet sich darin das, was der Briefschreiberin vorgeworfen wird - Emotionalisierung.

Aber - wie gesagt - keine Kündigung.
Auch dies hier von mir, ist keine Kündigung.
Denn in den vielen Jahren, die ich die Bücher von L. F. lese, habe ich eben unter anderen VON IHR gelernt, selber zu denken, Selbstverantwortung zu übernehmen, nicht dem Mainstream nachzuhetzen.
Darum schreib ich auch das hier im Hoch auf diese Lehrerin. Zumindest im Hoch auf den Inhalt ihrer Bücher.
Heißt ja eh, dass wer eine gute Lehrerin ist, wenn die Schüler_innen sie übertrumpfen. ;-)

Grüße von einer Spiritussi

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Freitag, 26. April 2013

25.5. - Weltweite Demo gegen Monsanto

Hier findest du den jeweiligen Veranstaltungsort in deinem Land.

Wem nicht klar ist, warum man demonstrieren sollte, sehe sich diese Doku an.
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=LUzfU71_fSw

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Dienstag, 25. Dezember 2012

STRIKE - DANCE - RISE - One Billion Rising

http://www.onebillionrising.org/ <---- organisieren weltweit einen Tanzstreik am 14. Februar 2013.
Wenn man die Seite runterscrollt findet man Einträge und Seiten aus der ganzen Welt, auch Deutschland, Österreich, wo bekanntgegeben wird, in welchen Städten es stattfindet, wenn man mitmachen möchte.

One billion rising - Infofilm <--- Vorsicht, Trigger! Vergewaltigung u. Gewalt an Frauen.
-------------

One In Three Women On The Planet Will Be Raped Or Beaten In Her Lifetime.

One Billion Women Violated Is An Atrocity.

One Billion Women Dancing Is A Revolution.

Join V-Day on
02.14.13
in a global strike to demand an end to violence.


Jede 3. Frau weltweit war bereits Opfer von Gewalt, wurde geschlagen, zu sexuellem Kontakt gezwungen oder in anderer Form misshandelt.

Jede 3. Frau, das sind eine Milliarde Frauen, denen Gewalt angetan wird … ein unfassbares Greuel.

Eine Milliarde tanzender Frauen . Das ist eine Revolution!


STRIKE – DANCE – RISE!

-------------

Franziska Brantner, Mitglied des europäischen Parlaments unterstützt das als eine von Hunderten!
- Ansprache auf Youtube.

Ich mach mit!
Du auch?

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Freitag, 21. September 2012

Eine Begegnung der 3. Art!

Nachdem ich bei Rossmann erfolgreich Dosen gejagt hatte, saß ich gegenüber auf der Straßenbahnhaltestelle, auf mein edles Ross wartend, dass mich nach Hause bringen würde.
Während ich da so sitz, kommt eine jüngere Frau daher und setzt sich links neben mich.
Grade wie ich nach rechts zur Anzeige glotz, wann das Ross einzureiten gedenkt, passiert folgendes:
"TSCHUUUULDIIIIGUNG" brüllt es links von mir.
Ich drehe den Kopf während ich mit dem Oberkörper leicht zurück weiche...
Sie wedelt mit einer Werbeeinlage aus ihrer Zeitschrift vor meinem Gesicht herum, ich kann kaum wahrnehmen, was da drauf abgebildet ist.
"HABEN SIE ENKEL, FÜR DIE WÄRE DAS WAS!" ein erneuter Trompetenstoß.
Grade so, kann ich ein kleines, zerquetschtes "nääää" rauspressen.
Dann paradiert - Göddin sei Dank! - bereits die Straßenkutsche an.
Nur schnell Heim!

Also echt ... seh ich so alt aus, dass man schon brüllen muß, weil man davon ausgeht, dass ich bereits schwerhörig bin und deshalb eine Horde Enkel ungerührt ertragen könnte?

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Freitag, 18. November 2011

Mobbingnachbarn, Season2, Episode2

Gerade von einem halbstündigen Gespräch im Treppenhaus mit der Nachbarin von Gegenüber wieder rein.
Sie hat geklingelt, um zu recherchieren, wieviel ich rauch und wie oft ich lüfte.
*die Augen verdrehs*
Dann wurde mir gesagt - wie in der ersten Season - dass der Raum, der an mein Wohnzimmer angrenzt nicht benutzbar ist, weil er so verraucht riecht. Der Rauch würde durch den Ofenabzu kommen - zum einen net mein Problem, zum anderen abgeschmettert, weil bautechnisch nicht möglich.
Es würde aus ihren Steckdosen dringen, war die nächste Ansage und es käme unter den Wandleisten raus. Das bemerkt sie, wenn sie sich auf den Boden kniet und da dran riecht.
Wiederum zwei bautechnisch völlig abstruse Erklärungen. Die aber wiederum nicht mein Problem sind.
Deren Rauchparanoia vermindert schon wieder meine Wohnqualität durch permanentes Belästigen.
Vll. sollte ich echt anfangen, die Katzen mit gekochten Kutteln zu füttern - Kutteln sind ja auch normales Nahrungsmittel und darf mir nicht verboten werden - und dann möcht ich sehen, wie es ihnen mit diesem Geruch geht, der tatsächlich durchs ganze Haus ziehen wird.
Warum ich das hier alles schreibe?
Weil angeraten ist, permanente Belästigungen durch Nachbarn zu dokumentieren, da man sonst nichts in der Hand hat, wenn man es braucht.
Sie hatte gegen 13 Uhr geklingelt, und mich dann zugetextet. Das ist hiemit festgehalten.

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Mittwoch, 16. November 2011

Mobbingnachbarn - es geht wieder los

Nachdem seit ca. 2 Wochen eine schwere, ca. 2 x 1,5 m große Holzplatte auf dem Treppenabsatz, wo ich wohne, direkt vor dem Lichtschalter des Treppenhauses steht, kam gestern noch eine Plastikwanne mit ca. 1 m Durchmesser dazu, die direkt vor meiner Tür steht.
Nicht genug, dass ich mir in den letzten zweit Wochen des öfteren weh getan habe, wenn ich im Dunkeln das Licht im Treppenhaus anmachen wollte, hab ich jetzt auch noch die Möglichkeit über diese Wanne zu stolpern und mir das Genick zu brechen.
Vor ca. einer Stunde läutete es - wahrscheinlich irgendein Werbefutzi der überall geläutet hat - weil Nachbarmann und ich uns dann von Tür zu Tür im Treppenhaus ansahen.
Ich nutzte das, und sprach ihn auf die beiden Teile an.
Dazu kam ein "Jaja" und dann gings los - ich sollte doch bitte mehr lüften, denn in dem Raum, der direkt an meine Wohnung grenzt würde es täglich nach Rauch stinken.
Meine Antwort, wenns bei ihnen unangenehm riechen würde, dann sollten doch wohl sie lüften.
Na, kommt das bekannt vor?
Hatten wir ja schon, inklusive Wohnungsbegehung durch die damalige Hausverwaltung, die nix ungewöhnliches feststellte.
Aber wir haben ja jetzt eine neue Hausverwaltung seit ca. einem Jahr - die kennen das Spielchen ja noch nicht.
Bin neugierig, ob das jetzt wieder in abendliche Klingelorgien ausartet, wo man mir dann an der Tür mitteilt, das eben jetzt bei ihnen ganz furchtbar stinkt und ich zu lüften habe.
Ich glaub, jetzt gibts tatsächlich mal Hot-Foot-Powder, weil es reicht. Ich muß das nicht jedesmal haben, wenn ne neue Hausverwaltung ins Spiel kommt.

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Mittwoch, 9. November 2011

Bushido - Integrationspreis für homophoben Frauenhasser

Der Bambi, ein Preis vom Burdaverlag, wird dem homophoben Frauenhasser Bushido überreicht.
In Texten, in denen Bushido zu Gewalt an Frauen und Schwulen aufruft, sieht der Burdaverlag ein gutes Beispiel für Integration und stellt sich damit auf die Seite von Gewalttätern.
Im Stück „Berlin“ singt er: „Berlin wird wieder hart, denn wir verkloppen jede Schwuchtel.“ Selbst ein Konzert gegen Jugendgewalt am Brandenburger Tor 2007 nutzte er, um seinen Hass und seine Verachtung gegenüber Homosexuellen zu dokumentieren. Bushido sagte ihnen von der Bühne herab: “Die Wichser können demonstrieren, sich aufhängen – ich scheiß drauf”. Stellt sich Burda so „respektvolles Miteinander“ vor?

Bei Julia Korn (Burda-Verlag) kann man sich jetzt darüber beschweren das ausgerechnet Bushido diesen Preis entgegen nehmen soll. Euren Einspruch und eure Beschwerde solltet ihr direkt an Julia Korn mail: julia.korn@burda.com richten.

In Wiesbaden, wo in diesem Jahr der Bambi verliehen wird, findet eine Protestdemo statt.
Morgen am 10.11. um 18.00 Uhr Demo, die vor dem Museum gegenüber der Rhein-Main-Hallen beginnt.

Lucia

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Samstag, 15. Oktober 2011

I am 99%

anonymus99

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Dienstag, 30. August 2011

Helft Leonard Peltier!

Der mittlerweile seit 35 Jahren in den USA in politischer Haft sitzende Leonard Peltier wurde jetzt trotz seines hohen Alters in Einzelhaft gesteckt.
Ich weiß, dass die seit Jahrzehnte versuchten Hilfsaktionen, um ihn zu befreien, bis dato nix genutzt haben. Jedoch zugucken ist keine Alternative. Bitte wendet auch ihr euch ans Konsulat, dessen Kontaktdaten plus die Beschreibung der Umstände ihr im nachfolgenden Link findet.

Hilfe für Leonard Peltier!

Es ist sowas von zum *totenkopf* *schlachtbeil* *tomatenwurf* *aufreg*



Sanft ist die Stärke,
die große Wirkung hat.

Individuelle Geschenke erstellen at Zazzle

Zufallsbild

aus dem Moor gekrochen kam ein seltsam Wesen

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Rattenfutter - gestrichten wegen Amazon

was ich noch sagen wollte ...

Der Mensch hat keinen von seiner Seele getrennten Körper. Denn was der Körper genannt wird, ist nur ein Teil der Seele, der von den fünf Sinnen wahrgenommen wird, den Hauptzugängen der Seele innerhalb der Zeitlichkeit. William Blake (1757 - 1827)

Aktuelle Beiträge

Die D'vuu verbrennen...
Es ist Nacht, wir sind drinnen. Sind riesige Fenster,...
LuciaS - 7. Apr, 10:58
Maximale Verteidigung.
Bin Zuhause, sehe beim Fenster raus, es wird dunkel. Später...
LuciaS - 28. Jan, 11:21
Giftgasanschlag in der...
Auf dem Weg zur Schule trenne ich mich von ein paar...
LuciaS - 18. Jul, 08:32
Hmm, wenn das vorgeschlagen...
Hmm, wenn das vorgeschlagen wird als Bestechungsversuch...
Kaletao - 9. Mai, 07:48
so bin ich ....
so bin ich ....
LuciaS - 6. Mai, 01:32

Status

Online seit 4524 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Apr, 10:58

Suche

 

....


Alles wird gut
Fragmente
Frustgummi
Internettiges
Podcast
SchaMagisches Allerlei
Traumwelten
Was sonst noch gibt
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren